Volles Haus beim CDU Neujahrsempfang in Boostedt

130 Gäste zum CDUNeujahrsempfang  füllten den Hof Lübbe                    

„Mehr geht nicht“, so der sichtlich erfreute Ortsvorsitzende Jürgen Dethelfsen als sich der Hof Lübbe immer und immer mehr füllte.

Als Ehrengast konnte die CDU Boostedt diesmal den Landtagspräsidenten und CDU Kreisvorsitzenden aus dem Herzogtum Lauenburg, Klaus Schlie, begrüßen.

Bevor Landtagspräsident Schlie das Wort ergriff, hielt Jürgen Dehtlefsen einen kurzen Rückblick über die Entwicklung Boostedts, aber auch wie sich die Situation in der Landeserstaufnahmeunterkunft entwickelt hat. Er stellte abermals fest, dass es ohne dem Ehrenamt nicht geht. Das dürfen und werden wir uns von den wenigen Quertreibern und Ausnutzen der Situation nicht kaputt machen lassen. 

Klaus Schlie: „ Wer Schutz benötigt soll ihn auch bekommen, wer aber Schutz erschleichen möchte, der muss einfach wieder zurück. Unsere Gesetze geben das so vor. Punkt.„ So Landtagspräsident Schlie unter spontanem Beifall.

Landtagspräsident Schlie spann einen weiten Bogen aus der Landespolitik, ließ aber nicht unerwähnt, dass die Gemeinde Boostedt, stellvertretend durch ihren Bürgermeister, die Gehard Stoltenberg Medaille verliehen bekommen hat. Das war richtig und ein gutes Signal für das Ehrenamt.  Wer so überrollt wird mit den Anordnung und es dann doch schafft Strukturen in kürzester Zeit aufzubauen, das zollt Respekt.

Da ist das  Ansinnen der Landesregierung zur Schaffung von Großkommunen genau das falsche Signal. Wir brauchen vor Ort die Kenntnisse unserer Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler und nicht in Großgemeinden. In Richtung der anwesenden Stadtpräsidentin aus Neumünster, Anna-Katharina Schättiger, meinte Klaus Schlie:

„ Neumünster finde ich schon groß und auch schön. Aber Boostedt sollte Boostedt bleiben mit seinem eigenständigen Charme. „ 

Zum Schluss dankte Landtagspräsident Schlie der anwesenden Boostedter Feuerwehrabordnung sowie allen Vertretern aus den Boostedter Vereinen und Verbänden, für ihr Engagement.

Was wäre das für ein Chaos, wenn dies nicht mehr ehrenamtlich betrieben wird?

Allein die freiwillige Feuerwehren mit  weit über 50.000 freiwilligen Kameradinnen und Kameraden.   Wie sollte das hauptamtlich  organisiert werden?

Über Zwang oder per Anordnung?

Das haben wir als CDU eine klare Meinung . „ Nicht mit uns! Wir brauchen unsere Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler vor Ort die Spaß daran haben.“

Am Ende machte sich unter den anwesenden Gästen eine Aufbruchstimmung breit.  Hier einige Stimmen dazu:

„ So klar und deutlich wurde das „ Wir schaffen das“ nie erklärt.“

„ Klaus Schlie ein Politiker der ehrlich rüberkommt“

„klare Worte, klaren Aussagen.“

„ Ein Landtagspräsident mit klarer Ansprache.“

Beim geselligen Standby mit Kartoffelsuppe, sind spontan 2 Gäste in die Boostedter CDU eingetreten, sehr zur Freude des Ortvorsitzenden Jürgen Dethlefsen.

v.l.n.r.: Jürgen Dethlefsen OV, Wolf Rüdiger Fehrs Landtagskandidat, Annette Glage MdK SE,Anna-Katharina Schättiger Stadtpräsidentin NMS, Klaus Schlie Landtagspräsident SH, Hartmut König Bürgermeister

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.