Klartext zur Strassenausbausatzung

Veröffentlicht unter Allgemein |

Post für 006 – Melanie Bernstein, MdB

Veröffentlicht unter Allgemein |

Erfolgreiche Vornominierung für den Walhkreis 2 *

Veranstaltungsort, „Dörphus Fehrenbötel“ in Rickling-Fehrenbötel

Danke für das Vertrauen.

Am heutigen Abend wurde für den Wahlkreis 2 erneut Annette Glage für die CDU als Kreistagsdirektkandidatin gewählt. Die 13 Anwesenden CDU Mitgliederinnen und Mitglieder schicken somit zur Kommunalwahl 2018 die jetztige Amtsinhaberin wieder als ihre Spitzenkandidatin ins Rennen. Eine endgültige Bestätigung mit einem guten vorderen Listenplatz wird beim CDU Kreisparteitag am 27. Januar 2018 ab 10 Uhr im Schützenhof Bad Segeberg erfolgen.
Annette Glage zeigte sich erfreut, dass sie dann bereits zum 3x ihren Wahlkreis vertreten darf. Sollte Annette Glage bei der Kommunalwahl am 6. Mai 2018 wieder direkt gewinnen, wäre dies der 3. direkte Einzug in den Segeberger Kreistag.
Annette Glage hob bei ihrem Schlusswort nochmals die Bedeutung des Kreistags hervor, auch welche Schwerpunkte sie weiterhin setzen möchte. Dazu gehört u.a. die Verbesserung des intregierten Sozialraumes inklusive einer engmassigen Vernetzung der einzelnen Träger und Verwaltungen untereinander. “ Es kann nicht sein, dass trotz optimaler Angebote es immer noch Löcher im Angebotsnetz gibt, wo hilfebedürftige Personen durch rutschen. Diese Löcher gilt es zu schließen“, so Annette Glage abschließend.
Die Integration von Menschen mit Behinderung und / oder Migration muss weiter voran gehen. Auch hier ist der Kreis Segeberg auf einem guten Weg.
So hat der Kreis Segeberg z.B. ein Konzept zur Unterstützung bei der Suche nach eigenem Wohnraum und der Stärkung der eigenen Kompetenzen als Mieter/in für annerkannte Flüchtlinge beschlossen, welches im Januar 2018 startet.

V.l.n.r.: Jörg Wrage Bürgermeister Groß Kummerfeld, Annette Glage Nominierungskandidatin WK 2, Monika Saggau  MdK /Wahlleiterin, Hans-Günther Piechotta CDU OV Rickling, Jürgen Frank Bürgermeister Daldorf

*Wahlkreis 2: Gemeinden, Boostedt, Daldorf, Groß Kummerfeld, Heidmühlen, Latendorf und Rickling

Veröffentlicht unter Allgemein |

Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand

Auf der gestrigen CDU Mitgliederversammlung konnte Ortsvorsitzender Jürgen Dethlefsen neben 39 Mitgliedern auch die frischgewählte Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein begrüßen.

Neben den üblichen Berichten aus dem Vorstand und den Rechnungsprüfern standen Wahlen und Ehrungen im Vordergrund.

Von links nach rechts: Kay Bartling, Sabine Lojewski, Henrike Hoeckstra-Wildelau, Martin Zimmer, Dieter Glage

Als stellvertretenden CDU Ortsvorsitzenden bestätigte die Versammlung Dieter Glage mehrheitlich im Amt. Auch Sabine Lojeweski in der Funktion als stellvertretende Schatzmeitersterin bekam erneut das Vertrauen der Versammlung ausgesprochen.  Als Mitgliederbeautragte ist seit gestern Henrike Hoeckstra-Wildelau erste Ansprechpartnerin. Für sie rückt Martin Zimmer als Beisitzer in der Vorstand nach. Ebenfalls wiedergewählt wurde Kay Bartling als Beisitzer.

Von links nach rechts: OV Jürgen Dethlefsen, Jens Kruse, Melanie Bernstein, MdB, Harald Köster, Rüdiger Steffensen

Bei den anschließenden Ehrungen wurden Altbürgermeister Rüdiger Steffensen, Jens Kruse und Harald Köster für 40jährige Treue zur CDU und der CDU Boostedt vom Ortsvorsitzenden Jürgen Dethlefsen geehrt.

Zur Überraschung aller, bekamen Saskia Dethlefsen und Malte Thaser, sowie Stefanie Strohkirch und Reiner Köllermeyer THW Handballkarten für ihre Verdienste innerhalb der CDU Boostedt überreicht. Diese Karten wurden gestiftet von der Provinzial Versicherung Kolja Diekneite  mit Sitz in Neumünster Wittorf, Burggartenstraße 2.

Melanie Bernstein, MdB, zog dann ihre Berlinfahrer/in. Das Los fiel auf Renate Mickeleit.

Newsletter Melanie Bernstein

Im Anschluss gab Melanie Bernstein einen Einblick auf ihre ersten 100 Tage in Berlin als Abgeordnete. 

Die CDU Boostedt gratuliert allen Gewählten , Geehrten, Beschenkten  und der Berlinfahrerin.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Boostedt trauert um „Heeschi“

In stillem Gedenken an Annegreth Pingel   

von Rüdiger Steffensen

Nach langer Krankheit ist Annegreth Pingel im Alter von 81 Jahren verstorben.

Vielen Boostedter Schülern vermittelte sie das Wissen für ein erfolgreiches Leben.

In ihrer unvergleichlichen Art brachte sie ihren Schülern auch korrektes Verhalten und Benehmen bei.

Viele ihrer ehemaligen Schüler wissen, was sie ihrer Lehrerin „vom alten Schlage“ zu verdanken haben.

Fordern, helfen und fördern war ihr Prinzip.

Annegreth Pingel hat sich für viele Schwächere und Bedürftige eingesetzt.

Boostedt hat eine engagierte Frau, eine Freundin verloren.

Danke Annegreth!

Veröffentlicht unter Allgemein |