Freude über die Spende aus dem Erlös der Punschbude

Jeweils 350 Euro erhielten die Abordnungen der Vereine und Institutionen für ihre Jugendarbeit.

Es ist jetzt bereits der 19. Winter gewesen, in dem die Punschbude der CDU Boostedt auf dem Vorplatz des Hofes Lübbe jeweils freitags geöffnet war. Auch diesmal hat sich der Einsatz der vielen Helfer wieder gelohnt, und es wurde fleißig verkauft.

So haben sich nicht nur die Besucher über den geselligen Treffpunkt an jedem Freitag in der Woche gefreut. Durch den Verkauf von Glühwein und Kinderpunsch sind in vergangenen Winter 2940 Euro zusammengekommen, die am 6. Juni an sieben Vereine für deren Jugendarbeit übergeben wurden.

Mit Spannung erwarteten die Abordnungen der Jugendabteilungen der Vereine und Institutionen den Auftritt der Schatzmeisterin des CDU-Ortsverbandes, Melita Dethlefsen. Sie verteilte zusammen mit dem Vorsitzenden Kay Bartling den Erlös aus dem Glühwein- und Fruchtsaftgetränkeverkauf in den vergangenen Wintermonaten an der CDU-Punschbude. Der Tennisclub, der Reit- und Fahrverein, der Angelverein, die Pfadfinder, die Jugendfeuerwehr, der Sportverein und die Schützengilde erhielten jeweils 350 Euro. Erstmals ist aus den Erlösen in diesem Jahr auch die Tafel Großenaspe mit einem Betrag von 490 Euro bedacht worden.

„Im kommenden Winter soll die Punschbude am Hof Lübbe wieder von Mitte November bis Mitte Februar geöffnet sein“, verkündete Melita Dethlefsen.

Fotogalerie

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.