Archiv der Kategorie: Allgemein

Aktuelle Landesverordnung zur Coronabekämpfung

Zur Landesverordnung als PDF-Datei  bitte Foto anklicken.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Facebook Quotenhit der CDU Kreistagsfraktion

Die CDU-Kreistagsfraktion mit einem klaren Bekenntnis zur Menschlichkeit in schwierigen Zeiten. Zum Film auf YouTube…

Veröffentlicht unter Allgemein |

Abrufbudget für die Kreise: Land unterstützt den Einsatz zusätzlicher Busse für die Schülerbeförderung

Die beiden Segeberger CDU-Landtagsabgeordneten Ole Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann erklären zum Jamaika-Antrag (Debatte im Landtag am 10.12.2020) zur Schaffung eines Abrufbudget für mehr Busse für die Schülerbeförderung in der Corona-Pandemie:

„Zusätzliche 4,4 Millionen Euro Fördermittel vom Land für die Schülerbeförderung sollen für eine Entzerrung der Verkehre sorgen und den Kreisen und kreisfreien Städten ermöglichen, zwischen Januar und März kommenden Jahres mehr Schulbusse einsetzen zu können. Für den Kreis Segeberg stehen davon 417.000 Euro bereit“, berichten die CDU-Landtagsabgeordneten Ole Plambeck und Katja Rathje-Hoffmann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDUdigitaltalk mit Gero Storjohann

Am 9. Dezember findet um 19 Uhr erstmals der CDUdigitaltalk des Kreisverbandes Segeberg über die Videokonferenzplattform Webex statt. Kreisvorsitzender Gero Storjohann, MdB wird mit dem Kreismitgliederbeauftragten Sönke Ehlers rund eine Stunde über aktuelle Themen sprechen und dabei auch auf die Fragen der interessierten CDU-Mitglieder eingehen. Anmeldungen können Sie sich per E-Mail an info@cdu-segeberg.de

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kreistagsfaktion hält Antrag zur Hilfe für Musikgaststätten aufrecht

Der CDU Fraktionsvorsitzende Torsten Kowitz.

Kreis Segeberg – Der Antrag der CDU-Fraktion auf eine Förderrichtlinie zur Stützung von gastronomischen Treffpunkten mit Musik und/oder kulturellen Veranstaltungen im Kreis Segeberg wird von den Christdemokraten aufrecht erhalten.

An der Richtigkeit der Einwände des Landrates und der Wirtschaftsförderung sind nach Rücksprachen mit Mitelstandswirtschaftsexperten in Berlin und Brüssel erhebliche Zweifel aufgekommen. Landrat  Schröder und WKS-Geschäftsführer Wrage auf Probleme mit dem Hinweis auf EU Recht von der geforderten Hilfe für die insolvenzbedrohte Musikgastronomie abgeraten.

Veröffentlicht unter Allgemein |