Archiv der Kategorie: Allgemein

Wolf Rüdiger Fehrs – CDU Landtagskandidat

Ich wende mich heute erneut im Videoformat an Sie. Am Sonntag entscheiden Sie wer in den Schleswig-Holsteinischen Landtag entsandt wird. Ich bitte Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme. Alles Weitere gibt es im Video – am Ende haben wir uns einen kleinen Scherz erlaubt. Politik ist primär Verantwortung und Ernsthaftigkeit, aber es darf auch mal ein wenig Spaß vorhanden sein. 😉 #anpacken #neumünster#boostedt #cdu

Veröffentlicht unter Allgemein |

Boostedter CDU Matjesessen

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Maibockfrühschoppen wieder ein Riesenerfolg!

 

 

Boostedt – Es herrschte wieder eine tolle Stimmung beim Maibockfrühschoppen der CDU

Boostedt auf dem Vorplatz des Hofes Lübbe. Bei Jazzmusik, leckerem Gegrillten und Maibock vom Fass.

Davon konnten sich auch stellvertretende Amtsvorsteher Wolfgang Brückner, der Kreisvorsitzende der CDU Neumünster und Landtagskandidat Boostedt – Neumünster Wolf Rüdiger Fehrs, CDU Vorstandsmitglied Björn Zierow, die Kreistagsabgeordnete Annette Glage,  Boostedts CDU Chef Jürgen Dethlefsen und der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann  in fröhlicher Runde überzeugen (vlnr.).

Es feierten wohl einige Hundert Gäste in geselliger Runde. Foto und Text: Uwe Voss

Auch in diesem Jahr wurden wieder Schecks an die Jugendarbeit der Boostedter Vereine Überreicht. Es waren diesmal folgende Vereine: ASC Boostedt e.V. (Angler), Boostedter Schützengilde v. 1965 e.V., Reit- und Fahrverein Boostedt und Umgebung, die Boostedter offene Jugendarbeit, Tennis-Club Boostedt e.V., Jugendfeuerwehr und die Einradsparte des SV Boostedt.

Der Erlös kam aus der Punschbudensaison 2016 / 2017. In diesem Jahr öffnet unsere beliebte Punschbude vom 3.11.2017 bis 3.02.2018, immer freitags von 16.00-18.00 Uhr auf dem Vorplatz des Hof Lübbe.

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gemeinden erhalten. Heimat behalten.

Veröffentlicht unter Allgemein |

SZ Kommentar – Daniel Günther hat das NDR-Wahlduell gleich doppelt gewonnen.

Die Tageszeitungen verurteilen die Schmutzkampagne gegen Daniel Günther

Segeberger Zeitung vom 27. April 2107

Wilde Schmähkritik
Günther könnte von Angriff profitieren

KOMMENTAR
Alev Doğan
Volontärin

Daniel Günther hat das NDR-Wahlduell gleich doppelt gewonnen. Der CDU-Spitzenkandidat konnte Amtsinhaber Torsten Albig zum einen laut Debat-O-Meter problemlos das Wasser reichen, wirkte teils volksnäher und kompetenter. Günther dürfte zum anderen von der Schmähkritik einer Flensburger SPD-Gewerkschaftlerin profitieren. Sie behauptete zwar vor 270 000 Zuschauern, sie sei von Günther als Verdi-Schlampe verunglimpft worden und könne das auch belegen, blieb aber eben diesen Beweis bisher schuldig. So gesehen war das eine Schmuddelnummer. Sie hat Albig und der gesamten SPD geschadet.

Wie groß der Schaden ist, lässt sich nur erahnen. Nach der Sendung blieb jedenfalls der sonst übliche Streit darüber, wer im Duell die Nase vorn hatte, weitgehend aus. Im Landeshaus, in sozialen Netzwerken und bei vielen Zuschauern wurde stattdessen diskutiert, wie es zu dem Schlampen-Vorwurf kommen konnte. Der NDR selbst tauchte fast weg. Der Sender gehört damit zu den Verlierern der Polit-Show und sollte das neue Arena-Format des Duells überdenken. Zuschauerfragen können Debatten zwar beleben. Aber schräge Gäste können die Live-Sendung eben auch nutzen, um wilde und auf die Schnelle nicht widerlegbare Behauptungen in die Welt zu setzen. Damit besteht selbst bei einer sorgfältigeren Auswahl der Zuschauer die Gefahr, dass ein Gast den Wahlausgang beeinflussen könnte.

alev.dogan@kieler-nachrichten.de

Veröffentlicht unter Allgemein |