Archiv des Autors: redaktion

Gero Storjohann, Melanie Bernstein und Mark Helfrich gewinnen Bundestagswahl

Fröhlicher Wahlabend mit Großbildleinwand im Garten der Familie Storjohann mit Helfern, Freunden, Nachbarn und Mitarbeitern.

Die Wahlergebnisse für den Wahlkreis 8 (Segeberg / Stormarn-Mitte)
https://kreis-se.info/wahlen/app/btw2017.htm
https://kreis-se.info/wahlen/Bundestagswahl/2017/Erststimmen/standard/index.html

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wahlkampftermine und andere

____________________________________________________________________________________

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Kandidaten gewinnen im Kreis Segeberg alle 4 Wahlkreise und Bürgermeisterwahl in Kaltenkirchen

Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse gratuliert Axel Bernstein am Frühabend nach den ersten Ergebnissen.

Jubel um Ole-Christopher Plambeck in Henstedt-Ulzburg

Katja Rathje-Hoffmann feiert mit Bundestagsabgeordnetem und Oberbürgermeister in Norderstedt.

Wolf Rüdiger Fehrs gewinnt den Wahlkreis Boostedt und Neumünster

Hans-Jürgen Scheiwe gratuliert Kaltenkirchens Bürgermeister Hanno Krause zur 88,6% Wiederwahl.

Die Wahlergebnisse finden Sie in einem wirren Durcheinander der Kreisverwaltung hier:

https://www.segeberg.de/wahlergebnisse

und ab 6 Uhr morgens auf den Internetseiten der Lokalzeitungen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wahlkampf-Finale – Jetzt noch einmal alles geben

Veröffentlicht unter Allgemein |

SZ Kommentar – Daniel Günther hat das NDR-Wahlduell gleich doppelt gewonnen.

Die Tageszeitungen verurteilen die Schmutzkampagne gegen Daniel Günther

Segeberger Zeitung vom 27. April 2107

Wilde Schmähkritik
Günther könnte von Angriff profitieren

KOMMENTAR
Alev Doğan
Volontärin

Daniel Günther hat das NDR-Wahlduell gleich doppelt gewonnen. Der CDU-Spitzenkandidat konnte Amtsinhaber Torsten Albig zum einen laut Debat-O-Meter problemlos das Wasser reichen, wirkte teils volksnäher und kompetenter. Günther dürfte zum anderen von der Schmähkritik einer Flensburger SPD-Gewerkschaftlerin profitieren. Sie behauptete zwar vor 270 000 Zuschauern, sie sei von Günther als Verdi-Schlampe verunglimpft worden und könne das auch belegen, blieb aber eben diesen Beweis bisher schuldig. So gesehen war das eine Schmuddelnummer. Sie hat Albig und der gesamten SPD geschadet.

Veröffentlicht unter Allgemein |