Archiv des Autors: cdu_boostedt

Wahlkreismitgliederversammlung am 25.09.2020

Am Freitag, 25. September 2020, 19.30 Uhr entscheidet die Mitgliederversammlung über die Aufstellung einer Wahlkreisbewerberin/ eines Wahlkreisbewerbers für den Bundestagswahlkreis 6. Zum Wahlkreises (Plön – Neumünster) gehören die kreisfreie Stadt Neumünster, der Kreis Plön sowie die Gemeinden des Amtes Boostedt-Rickling (Kreis Segeberg).

Stimmberechtigt sind nur CDU-Mitglieder, die zum Zeitpunkt der Wahlkreismitgliederversammlung im Gebiet des Wahlkreises ihre Hauptwohnung und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Eine Hauptwohnung muss mindestens drei Monate im Wahlgebiet (Bundesrepublik Deutschland) bestehen. Die stimmberechtigten Mitglieder dürfen nach § 13 Bundeswahlgesetz nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein. Die Teilnehmer sollen Ihren Personalausweis zum Nachweis der Hauptwohnung mitbringen.

Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist zulässig. Auch wenn Teilnehmer Ihr gelbes Bestätigungsformular oder Ihre Mund-Nasen-Bedeckung vergessen haben, können sie teilnehmen: Es werden Mehrexemplare des Bestätigungsformulars und Mund-Nasen-Bedeckungen vor Ort bereitgehalten.

Die Sicherheit aller Teilnehmer ist sehr wichtig. Die entsprechenden Regelungen dafür können den Einladungen entnommen werden.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Freude über die Spende aus dem Erlös der Punschbude

Jeweils 350 Euro erhielten die Abordnungen der Vereine und Institutionen für ihre Jugendarbeit.

Es ist jetzt bereits der 19. Winter gewesen, in dem die Punschbude der CDU Boostedt auf dem Vorplatz des Hofes Lübbe jeweils freitags geöffnet war. Auch diesmal hat sich der Einsatz der vielen Helfer wieder gelohnt, und es wurde fleißig verkauft.

So haben sich nicht nur die Besucher über den geselligen Treffpunkt an jedem Freitag in der Woche gefreut. Durch den Verkauf von Glühwein und Kinderpunsch sind in vergangenen Winter 2940 Euro zusammengekommen, die am 6. Juni an sieben Vereine für deren Jugendarbeit übergeben wurden.

Mit Spannung erwarteten die Abordnungen der Jugendabteilungen der Vereine und Institutionen den Auftritt der Schatzmeisterin des CDU-Ortsverbandes, Melita Dethlefsen. Sie verteilte zusammen mit dem Vorsitzenden Kay Bartling den Erlös aus dem Glühwein- und Fruchtsaftgetränkeverkauf in den vergangenen Wintermonaten an der CDU-Punschbude. Der Tennisclub, der Reit- und Fahrverein, der Angelverein, die Pfadfinder, die Jugendfeuerwehr, der Sportverein und die Schützengilde erhielten jeweils 350 Euro. Erstmals ist aus den Erlösen in diesem Jahr auch die Tafel Großenaspe mit einem Betrag von 490 Euro bedacht worden.

„Im kommenden Winter soll die Punschbude am Hof Lübbe wieder von Mitte November bis Mitte Februar geöffnet sein“, verkündete Melita Dethlefsen.

Fotogalerie

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Boostedt setzt sich für geflüchtete unbegleitete Minderjährige ein

Die Situation für geflüchtete unbegleitete Minderjährige ist in Griechenland katastrophal und widerspricht allen Regeln und Vorgaben des Kinderschutzes. Griechenland hat daher die anderen EU-Staaten um Hilfe gebeten. Vielfach wird darum gefordert, unbegleitete minderjährige Flüchtlinge von den griechischen Inseln zu holen und in Deutschland aufzunehmen.

Derzeit leben in Griechenland mindestens 4.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und täglich kommen weitere Schutzsuchende hinzu. Allerdings gibt es nur sehr begrenzt spezialisierte kinder- und jugendgerechte Unterbringungsplätze. Die meisten Kinder und Jugendliche leben unter katastrophalen und gefährlichen Bedingungen. Die Jugendlichen und Kinder sind vollkommen ungeschützt vor Gewalt, Ausbeutung und Missbrauch, sie haben kaum Zugang zu einer Versorgung oder ausreichend Nahrung und Unterstützung.

Auch der Boostedter CDU Ortsverband möchte sich dem Vorhaben anschließen und humanitäre Verantwortung übernehmen. Daher wendet sich der CDU Ortsverband an die Gemeinde Boostedt mit der Bitte dem Innenministerium zu signalisieren, dass solch unbegleiteten Minderjährigen – auch bei Überschreitung des vereinbarten Kontingents – in Boostedt zunächst untergebracht werden können.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Termin-Absagen wegen der aktuellen Corona-Situation

Die CDU Boostedt gibt bekannt, dass aufgrund der aktuellen Corona-Situation, die für den Mai geplanten Veranstaltungen Maibockfrühschoppen (01.05.2020) und Matjes-Essen (14.05.2020) abgesagt sind.

Vom Dorffest-Ausschuss kommt die Meldung, dass auch das Dorffest (14. bis 16. August) in diesem Jahr nicht stattfindet und auf 2021 verschoben ist.

Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidungen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Ministerin Karin Prien lobt Parteiarbeit an der Basis

Bericht aus dem Holsteinischen  Courier vom 16.01.2020

v.l. Wolf Rüdiger Fehrs, MdL, Melanie Bernstein, MdB, Bürgermeister Hartmut König, Ministerin Karin Prien und Kay Bartling, Vors.

BOOSTEDT Es ist immer wieder erstaunlich, wie es dem CDU-Ortsverband Boostedt gelingt, zu seinen Neujahrsempfängen die bedeutendsten Politiker Schleswig-Holsteins als Gastredner zu gewinnen. War es im vergangenen Jahr der Ministerpräsident des Landes Daniel Günter, der als Ehrengast erschien, so war es diesmal die Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Karin Prien, die der Ortsvorsitzende Kay Bartling im bis auf den letzten Platz besetzten Hof Lübbe begrüßte.

Die Ministerin hob in ihrer Rede die wichtige Rolle der Orts- und Kreisverbände hervor und betonte: „Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass diese Arbeit nicht immer einfach ist. Aber sie ist das Fundament unserer Demokratie.“ „Bleiben Sie weiter so engagiert und ein wichtiger Ansprechpartner für die Menschen vor Ort“, gab sie den anwesenden Politikern mit auf den Weg.

Viel Beifall erhielt Karin Prien, als sie auf die Wiedereinführung der verbundenen Schreibschrift, der Abschaffung von „Schreiben nach Gehör“ und der Wiedereinführung von Notenzeugnissen im Bereich der Grundschulen einging. Auf große Zustimmung stieß sie auch bei der Forderung nach höherer Wertschätzung der Arbeit der Lehrkräfte. Sie ging weiterhin auf die Vergleichbarkeit der Schulabschlüsse, gerechte Bildungschancen, die duale Schulbildung, die künstliche Intelligenz und die Wichtigkeit der kulturellen Bildung ein und schloss mit der Feststellung, dass wir ohne Bildung die großen Aufgaben in der Zukunft nicht lösen werden.

Anschließend ging die Ministerin von Tisch zu Tisch und stellte sich den kritischen Fragen der Besucher. Traditionsgemäß traten die Sternsinger auf, sangen ihre Lieder vom Frieden für die Welt und sammelten für den Libanon. Insgesamt kamen auf diese Weise beim Neujahrsempfang 587,56 Euro zusammen.

Fotogalerie

Veröffentlicht unter Allgemein |