Archiv des Autors: cdu_boostedt

Die Punschbude ist wieder geöffnet

Am Freitag, den 02.11.2018 öffnet auf dem Vorplatz des Hofs Lübbe wieder die CDU-Punschbude in der Zeit von 16 bis 18 Uhr. Hier können die Besucher in der vorweihnachtlichen Zeit in geselliger Runde mit den Bürgern Boostedts einen Klönschnack halten. Die Punschbude wird jeweils freitags bis zum 1. Februar geöffnet sein. Als Punschpaten, die für den Getränkeausschank verantwortlich sind, haben sich bereits die Ortsgruppe Boostedt des Sozialverbandes am 23. November, der Reit- und Fahrverein Boostedt am 30. November, der Tennisclub am 21. Dezember und die Schützengilde zusammen mit der Liedertafel für den „letzten Schuss“ am 1. Februar zur Verfügung gestellt. Und mit weiteren Punschpaten ist noch zu rechnen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Kay Bartling ist neuer Vorsitzender

Kay Bartling übernimmt den Ortsvorsitz von Jürgen Dethlefsen (re.)

Auf der CDU-Jahreshauptversammlung am 30.10.2018 wurde Kay Bartling in seinem Amt als Ortsvorsitzender von den 38 Anwesenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Jürgen Dethlefsen an, der sich nach 5 Jahren nicht mehr um das Amt beworben hat. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wählte die Versammlung Björn Zierow.

Bei den weiteren Wahlen wurden Detlef Emmerlich, Gerd Enninga, Markus Friehe und Udo Müller als Beisitzer gewählt. Angelika Neitzel führt weiterhin das Protokoll, und die Kasse bleibt in den Händen von Melita Dethlefsen. Als Kassenprüfer für die nächsten zwei Jahre wurde Kolja Diekneite bestimmt. Die 2 tägige Berlinreise, gestiftet von Melanie Bernstein, MdB, gewann Renate Mickeleit.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Christian Longardt zu Boostedt

Bericht in der KN vom 08.08.2018
KN-Chefredakteur Christian Longardt äußert sich im Leitartikel zur Situation in Boostedt.
Link zur KN

Ein humaner Umgang mit Flüchtlingen war in den vergangenen drei Jahren breit getragener politischer Konsens in Schleswig-Holstein. Das kleine Boostedt hat in dieser Hinsicht Vorbildliches geleistet. Umso schwerer wiegt das, was er unserer Redaktion jetzt offenbart hat.

Die Bürger haben die Arme weit ausgebreitet, als es galt, Hunderte Zuwanderer aufzunehmen, sie ehrenamtlich zu betreuen, ihnen bei den ersten Schritten in der neuen Umgebung weiterzuhelfen. Boostedt hat im christlichen Sinne Barmherzigkeit gezeigt, sein Bürgermeister Hartmut König stand und steht an exponierter Stelle für diese menschliche Haltung. Umso schwerer wiegt das, was er unserer Redaktion jetzt offenbart hat.

Veröffentlicht unter Allgemein |

„Die Stimmung in Boostedt kippt“

Bericht in der KN vom 08.08.2018
von Bastian Modrow
Link zur KN

Der Bürgermeister von Boostedt, Hartmut König (CDU), spricht über wachsende Probleme im Zusammenhang mit der Landesunterkunft für Flüchtlinge: „Unsere Gemeinde wird mit einer Klientel von Flüchtlingen belastet, mit der sich ein großer Teil der Bevölkerung nicht mehr identifizieren kann.“

Gegenüber KN-online klagt König über Krawall, rüpelhaftes Benehmen und Respektlosigkeit. Hauptgrund für die Entwicklung sei, dass es sich bei den rund 800 Bewohnern der Landesunterkunft (LUK) vorwiegend um junge Männer ohne Bleibeperspektive handele.

Veröffentlicht unter Allgemein |